Neue Genfer Übersetzung (NGUE)
95

Öffnet euer Herz dem Reden Gottes!

951Kommt, lasst uns dem HERRN zujubeln,

ihm laut unsere Freude zeigen, dem Fels, bei dem wir Rettung finden.

2Lasst uns voll Dank vor ihn treten,

mit Liedern ihm unsere Freude zeigen.

3Denn der HERR ist ein großer Gott

und ein großer König über alle Götter.

4Die tiefsten Abgründe der Erde – er hält sie in seiner Hand,

und die Gipfel der Berge – auch sie gehören ihm.

5Ihm gehört das Meer, er hat es ja geschaffen,

und auch das Festland haben seine Hände gebildet.

6Kommt, wir wollen ihn anbeten und uns vor ihm niederwerfen,

wir wollen niederknien vor dem HERRN, der uns geschaffen hat!

7Denn er ist unser Gott,

und wir sind sein Volk, die Schafe auf seiner Weide,

er leitet uns mit eigener Hand.95,7 W Denn er ist unser Gott, und wir sind das Volk seiner Weide und die Herde seiner Hand.

Wenn ihr heute seine Stimme hört,

8dann verschließt euch seinem Reden nicht!

Macht es nicht wie das Volk damals in Meriba95,8 Siehe die Anmerkung zu Psalm 81,8.,

in Massa in der Wüste, als es sich gegen ihn auflehnte.

9Da, ´sagt Gott`, haben mich eure Vorfahren herausgefordert,

sie haben einen Beweis meiner Macht von mir verlangt,

obwohl sie meine großen Taten mit eigenen Augen gesehen hatten.

10Vierzig Jahre lang war mir jene ganze Generation zuwider,

und ich sprach: Sie sind ein Volk, das sich ständig

von den eigenen Wünschen irreleiten lässt.95,10 W Ein Volk mit in die Irre gehendem Herzen sind sie.

Aber zu begreifen, welche Wege ich sie führen will,

dazu waren sie nicht imstande.

11Schließlich schwor ich in meinem Zorn:

Niemals sollen sie an meiner Ruhe teilhaben!

96

Preist die Herrlichkeit und Macht des Herrn!

961Singt dem HERRN ein neues Lied!

Alle Länder der Erde, singt zur Ehre des HERRN!96,1 W Singe dem HERRN, ganze Erde!

2Singt für den HERRN und preist seinen Namen,

verkündet Tag für Tag, dass er uns Rettung schenkt!

3Erzählt unter den Nationen von seiner Herrlichkeit,

unter allen Völkern von seinen Wundern!

4Denn groß ist der HERR, und ihm gebührt das höchste Lob.

Ehrfurchtgebietend steht er über allen Göttern.

5Alle Götter der Völker sind schließlich nur Götzen,

aber der HERR ist es, der den Himmel erschaffen hat.

6Majestät und Pracht umgeben ihn96,6 W sind vor seinem Angesicht.,

Macht und Herrlichkeit erfüllen sein Heiligtum.

7Erweist dem HERRN Ehre, ihr Völkerstämme!

Preist die Herrlichkeit und Macht des HERRN!

8Ja, erweist dem HERRN die Ehre, die seinem Namen gebührt.

Bringt Opfergaben und kommt in die Vorhöfe seines Heiligtums!

9Betet den HERRN an in heiligem Festschmuck!

Alle Welt soll vor ihm in Ehrfurcht erbeben.

10Verkündet es den anderen Völkern: »Der HERR ist König!«

Fest gegründet ist die Erde96,10 AL(2) fest gegründet hat er die Erde., sie wird nicht wanken.

Und der HERR wird für alle Völker ein gerechter Richter sein.

11Der Himmel soll sich freuen,

und die Erde soll jubeln,

rauschen soll das Meer mit allem, was in ihm lebt.

12Die Felder sollen in Jubel ausbrechen

mit allem, was auf ihnen wächst!

Auch alle Bäume im Wald sollen jauchzen,

13wenn der HERR kommt!

Ja, er kommt, um auf der Erde Gericht zu halten.

Er wird die Welt gerecht richten

und über alle Völker ein Urteil sprechen,

durch das sich seine Wahrhaftigkeit zeigt.96,13 W Er wird die Welt richten in Gerechtigkeit und die Völker in seiner Wahrhaftigkeit.

97

Gott, der Herr der ganzen Welt

971Der HERR ist König! Die ganze Erde soll in Jubel ausbrechen.

Auch die vielen Inseln sollen sich freuen.

2Dichte Wolken und Dunkelheit umgeben ihn.

Gerechtigkeit und Recht – darauf gründet sich sein Thron.

3Verzehrendes Feuer geht ihm voraus

und erfasst seine Feinde ringsum.

4Seine Blitze erleuchten den Erdkreis,

die Erde sieht es und erbebt.

5Berge schmelzen wie Wachs vor dem HERRN,

vor dem Herrn der ganzen Erde.

6Der Himmel verkündet, dass Gott gerecht ist,

und alle Völker sehen seine Herrlichkeit.

7Beschämt werden alle dastehen, die Götzenbilder verehren,

alle, die sich mit Stolz auf ihre falschen Götter berufen.

Alle Götter werden sich vor Gott niederwerfen!97,7 Od Alle Götter, werft euch vor Gott nieder!

8Die Stadt Zion hört es und freut sich,

ja, alle Städte in Juda jubeln laut

über die gerechten Urteile, die du, HERR, vollstreckst97,8 W es jubeln die Töchter Judas wegen deiner Gerichte, HERR..

9Denn du, HERR, bist der höchste Herrscher über die ganze Erde,

hoch erhaben bist du über alle Götter.

10Ihr alle, die ihr den HERRN liebt, verabscheut das Böse!

Er bewahrt das Leben derer, die sich treu zu ihm halten,

aus der Gewalt der gottlosen Verbrecher wird er sie retten.

11Ja, wer Gottes Willen tut, über dem wird das Licht aufstrahlen,

und Freude wird alle erfüllen, die von Herzen aufrichtig sind.97,11 W Licht ist gesät dem Gerechten und Freude den von Herzen Aufrichtigen.

12Freut euch über den HERRN, die ihr nach seinem Willen lebt97,12 W ihr Gerechten.!

Preist ihn, den ihr als den heiligen Gott kennt.97,12 W Preist sein heiliges Andenken.