Neue Genfer Übersetzung (NGUE)
61

Ein Gebet des Königs

611Für den Dirigenten61,1 Siehe die Anmerkung zu Psalm 4,1.. Mit Saiteninstrumenten zu begleiten. Von David.

2Höre, o Gott, mein lautes Flehen,

achte auf mein Gebet!

3Aus weiter Ferne, wie vom Ende der Erde, rufe ich zu dir,

denn mein Herz ist mutlos geworden.

Ach führe mich doch auf jenen Felsen, der für mich zu hoch ist!61,3 Ach hebe mich empor auf einen Felsen und gib mir dort Ruhe.

4Denn du bist für mich zu einer Zuflucht geworden,

zum starken Turm, der mich schützt vor dem Feind.

5Ich möchte in deinem Heiligtum61,5 W in deinem Zelt. Siehe die Anmerkung zu Psalm 15,1. wohnen für alle Ewigkeit,

mich bergen unter deinen schützenden Flügeln. /​/61,5 Siehe die Anmerkung zu Psalm 3,3.

6Denn du, o Gott, hast auf meine Gelübde gehört.

Du hast mir das Erbe gegeben, das denen zusteht,

die Ehrfurcht vor deinem großen Namen haben.61,6 Od Du hast denen ihr Erbe zum Besitz gegeben, die Ehrfurcht vor deinem großen Namen haben. W Du hast das Erbe derer gegeben, die deinen Namen fürchten. Gemeint ist insbesondere das Land Israel, das als Eigentum Gottes rechtmäßig nur denen zusteht, die in Ehrfurcht vor Gott leben und seine Gebote befolgen.

7So füge den Lebenstagen des Königs weitere hinzu,

seine Jahre sollen einander folgen

wie eine Generation der anderen61,7 Od seine Regierungsjahre sollen Generationen überspannen. Od Seine Lebensjahre sollen alle Generationen überdauern. W seine Jahre sollen sein wie Generation auf Generation..

8Möge er für immer seine Herrschaft

vor Gottes Angesicht ausüben!

´O Gott`, sende deine Gnade und deine Treue,

damit sie sein Schutz sind.

9Dann will ich für alle Zeiten

zur Ehre deines Namens Psalmen singen

und so meine Gelübde erfüllen Tag für Tag.

62

Geborgen bei Gott

621Für den Dirigenten62,1 Siehe die Anmerkung zu Psalm 4,1.. Für Jedutun62,1 Siehe die Anmerkung zu Psalm 39,1.. Ein Psalm Davids.

2Bei Gott allein findet meine Seele Ruhe,

von ihm kommt meine Hilfe.

3Er allein ist mein Fels und meine Rettung,

ja, er ist meine sichere Festung.

Dank seiner Hilfe werde ich nicht zu Fall kommen.62,3 W Ich werde nicht viel wanken. So auch in Vers 7.

4Wie lange wollt ihr noch anstürmen gegen einen einzigen Mann,

wollt ihr allesamt ihn niederschlagen,

so als wäre er eine Wand, die sich schon bedenklich neigt,

eine Mauer, die kurz vor dem Einsturz steht?

5Sie planen, ihn aus seiner führenden Stellung zu stoßen,

und dabei ist ihnen jede Lüge recht.

Über ihre Lippen kommen zwar Segenswünsche,

im Herzen jedoch verfluchen sie einen. /​/62,5 Siehe die Anmerkung zu Psalm 3,3.

6Bei Gott allein soll meine Seele Ruhe finden,

von ihm kommt meine Hoffnung.

7Er allein ist mein Fels und meine Rettung,

ja, er ist meine sichere Festung.

Dank seiner Hilfe werde ich nicht zu Fall kommen.

8Meine Rettung gründet sich auf Gott allein,

auch meine Ehre verdanke ich nur ihm.62,8 W Auf Gott ruht mein Heil und meine Ehre.

Er ist der Fels, der mir Halt gibt,

meine Zuflucht finde ich bei Gott.

9Vertraut auf ihn zu jeder Zeit, ihr alle aus meinem Volk!

Schüttet ihm euer Herz aus!

Gott ist unsere Zuflucht. /​/

10Nur ein Hauch dagegen sind die Menschen,

die Einfachen und auch die Vornehmen.

Legte man sie auf eine Waage,

so würde diese Seite immer in die Höhe schnellen,

denn sie sind allesamt leichter als ein Hauch.

11Verlasst euch nicht auf Besitz, den ihr von anderen erpresst habt!

Setzt nicht eure Hoffnung auf geraubtes Gut.

Wenn euer Reichtum wächst, dann hängt euer Herz nicht daran!

12Eines hat Gott betont, und mehrmals habe ich es vernommen62,12 W Eines hat Gott geredet, zwei sind es, die ich gehört habe. Es handelt sich hier um einen sogenannten Zahlenspruch, wie er auch öfters in den Sprüchen Salomos vorkommt. Damit soll im Hebräischen eine Intensivierung der Aussage bewirkt werden.:

Alle Macht liegt allein in Gottes Händen –

13ja, Herr, und auch die Gnade kommt von dir!

Du gibst jedem das, was er für sein Tun verdient.

63

Deine Güte ist besser als das Leben

631Ein Psalm Davids aus der Zeit, als er sich in der Wüste von Juda aufhielt.63,1 Siehe 1. Samuel 22,5–24,1; 2. Samuel 15,18; 17,16.

2Gott, mein Gott bist du, dich suche ich.

Wie ein Durstiger, der nach Wasser lechzt,

so verlangt meine Seele nach dir.

Mit meinem ganzen Körper spüre ich,

wie groß meine Sehnsucht nach dir ist

in einem dürren, ausgetrockneten Land,

wo es kein Wasser mehr gibt.63,2 W Es dürstet meine Seele nach dir, es schmachtet nach dir mein Fleisch, in dürrem Land und matt geworden ohne Wasser.

3Mit dem gleichen Verlangen hielt ich im Heiligtum Ausschau nach dir,

um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen.

4Denn deine Güte ist besser als das Leben,

mit meinem Mund will ich dich loben.

5Ja, so will ich dich preisen mein Leben lang,

im Gebet will ich meine Hände zu dir erheben

und deinen Namen rühmen63,5 W in deinem Namen will ich meine Hände erheben..

6Deine Nähe sättigt den Hunger meiner Seele wie ein Festmahl63,6 W Wie von Fett und Mark ist meine Seele gesättigt.,

mit meinem Mund will ich dich loben,

ja, über meine Lippen kommt großer Jubel.

7Nachts auf meinem Lager denke ich an dich,

stundenlang63,7 W eine Nachtwache nach der anderen. sinne ich über dich nach:

8So viele Male hast du mir geholfen63,8 W Denn du bist mir zur Hilfe geworden.,

und im Schutz deiner Flügel kann ich jubeln.

9Von ganzem Herzen hänge ich an dir63,9 W Meine Seele hängt dir hinterher.,

und deine Hand63,9 W deine rechte Hand. hält mich fest.

10Meine Feinde wollen mir Böses

und trachten mir nach dem Leben.63,10 Od Meine Feinde rennen in ihr Verderben, weil sie mir nach dem Leben trachten. W Und sie – zum Verderben trachten sie nach meiner Seele.

Im tiefsten Totenreich werden sie noch enden!

11Dem tödlichen Schwert werden sie ausgeliefert63,11 W Man wird ihn der Schärfe des Schwertes überliefern.,

den Schakalen werden sie zur Beute.

12Doch der König wird sich freuen, weil Gott zu ihm hält.

Glücklich schätzen kann sich jeder,

der sich bei einem Eid auf Gott beruft63,12 W der bei ihm schwört. Es könnte auch der König damit gemeint sein..

Der Mund der Lügner aber wird gestopft.