Neue Genfer Übersetzung (NGUE)
123

Sehnsucht nach Gottes Eingreifen

1231Ein Wallfahrtslied, gesungen auf dem Weg hinauf nach Jerusalem.123,1 Siehe die Anmerkung zu Psalm 120,1.

Zu dir, der du im Himmel thronst, richte ich meinen Blick empor.

Ja, wie die Augen der Knechte auf den Wink ihres Herrn warten

2und die Augen der Magd auf ein Handzeichen ihrer Herrin,

so richten wir unsere Augen auf den HERRN, unseren Gott,

bis er uns Gnade erweist.

3Sei uns allen gnädig, HERR, sei uns gnädig!

Denn wir haben mehr als genug Verachtung erfahren müssen.

4Aus tiefster Seele haben wir es satt,

den Hohn der Stolzen und den Spott der Selbstherrlichen zu ertragen.