Neue Genfer Übersetzung (NGUE)
113

Ein Lob auf den erhabenen Gott

1131Halleluja!

Ihr Diener des HERRN, lobt ´ihn`,

lobt den Namen des HERRN!

2Der Name des HERRN sei gepriesen,

jetzt und bis in alle Ewigkeit!

3Vom Aufgang der Sonne bis dorthin, wo sie untergeht113,3 Od Von der Zeit des Sonnenaufgangs bis zum Sonnenuntergang.,

sei der Name des HERRN gelobt!

4Erhaben über alle Völker ist der HERR,

seine Herrlichkeit überstrahlt den Himmel.

5Wer ist wie der HERR, unser Gott,

der in der Höhe thront,

6der herabblickt auf alles,

was im Himmel und auf Erden ist?

7Den Geringen, der im Staub liegt, richtet er auf;

den Armen holt er heraus aus dem Schmutz.

8Er lässt ihn bei den Herrschenden sitzen,

gibt ihm einen Ehrenplatz bei den Vornehmen seines Volkes.

9Der kinderlosen Ehefrau verleiht er Wohnrecht

und lässt sie eine glückliche Mutter werden.113,9 Blieb eine Frau ohne Kinder, so kam es vor, dass sie von ihrem Mann verlassen wurde. Kinder hingegen stabilisierten eine Ehe und bedeuteten im Blick auf die Zukunft eine soziale Absicherung.

Halleluja!