Neue Genfer Übersetzung (NGUE)
1

Erstes Buch (Psalmen 1 bis 41)

Zwei Wege zur Wahl

11Glücklich zu preisen ist,

wer nicht dem Rat gottloser Menschen folgt,

wer nicht denselben Weg geht wie jene, die Gott ablehnen,

wer keinen Umgang mit den Spöttern pflegt1,1 W wer nicht im Kreis der Spötter sitzt..

2´Glücklich zu preisen ist`,

wer Verlangen hat nach dem Gesetz des HERRN

und darüber nachdenkt Tag und Nacht.

3Er gleicht einem Baum,

der zwischen Wasserläufen gepflanzt wurde:

zur Erntezeit trägt er Früchte,

und seine Blätter verwelken nicht.

Was ein solcher Mensch unternimmt, das gelingt.

4Ganz anders ist es bei den Gottlosen:

Sie gleichen der Spreu, die der Wind wegweht.

5Darum können sie auch nicht bestehen, wenn Gott Gericht hält.

Wer Gott ablehnt, hat keinen Platz in der Gemeinde derer,

die nach seinem Willen leben1,5 W in der Gemeinde der Gerechten.!

6Der HERRwacht schützend

über dem Weg der Menschen, die seinen Willen tun.1,6 W Der HERR kennt den Weg der Gerechten.

Der Weg aber, den die Gottlosen gehen,

führt ins Verderben.