Neue Genfer Übersetzung (NGUE)
3

Hab Ehrfurcht vor dem HERRN

31Mein Sohn, vergiss meine Weisung nicht,

bewahre meine Gebote im Gedächtnis3,1 W im Herzen. .

2Dann werden dir erfüllte Tage

und viele Lebensjahre geschenkt,

und es wird dir gutgehen.

3Sei ´anderen gegenüber` gütig und treu.

Trage meine Gebote wie eine Kette um deinen Hals

und schreibe sie dir ins Herz wie auf eine Tafel.

4Dann wirst du Gunst und Ansehen finden

bei Gott und bei den Menschen.

5Vertraue dem HERRN von ganzem Herzen

und verlass dich nicht auf dein eigenes Urteilsvermögen.

6Achte auf ihn, was immer du tust,

dann ebnet er dir den Weg.

7Halte dich nicht selbst für weise,

sondern hab Ehrfurcht vor dem HERRN und meide das Böse.

8Das ist gut für deine Gesundheit3,8 W für deinen Nabel. mit der Septuaginta: für deinen Körper.

und gibt Kraft wie ein erfrischendes Getränk3,8 W es ist Labsal für deine Gebeine..

9Erweise dem HERRN Ehre mit deinem Besitz,

´überlass ihm` die besten Früchte deiner Ernte.

10Dann werden deine Vorratskammern reichlich gefüllt sein,

und der Most in deinen Fässern3,10 W in deinen (Kelter)kufen. wird überfließen.

11Mein Sohn, wehre dich nicht,

wenn der HERR dich streng erzieht!

Sei nicht aufgebracht, wenn er dich zurechtweist.

12Denn wen der HERR liebt,

den erzieht er mit ´der nötigen` Strenge,

so wie ein Vater seinen Sohn, den er gern hat.

Die Bedeutung der Weisheit

13Glücklich zu preisen ist, wer Weisheit gefunden

und Einsicht erlangt hat!

14Denn was man durch sie gewinnt, ist besser als Silber,

sie ist mehr wert als Gold.

15Kostbarer ist sie als Korallen3,15 als Perlen.,

und dein ganzer wertvoller Besitz

hält keinem Vergleich mit ihr stand.

16In ihrer rechten Hand hält sie langes Leben ´für dich bereit`,

und in ihrer linken Reichtum und Ehre.

17Die Wege, die sie ´dich` führt, sind angenehm,

und jeden ihrer Pfade kann man in Frieden gehen.

18Für alle, die sie ergreifen, ist sie ein Baum des Lebens,

und glücklich zu preisen ist, wer an ihr festhält.

19Der HERR hat mit Weisheit das Fundament der Erde gelegt

und den Himmel mit Verstand ausgespannt3,19 W befestigt..

20Durch seine Erkenntnis brachen unterirdische Quellen hervor,

und aus den Wolken träufelte der Regen.

21Mein Sohn, achte auf Umsicht und Besonnenheit

und verliere sie nie aus den Augen.3,21 W Mein Sohn, nicht sollen aus deinen Augen weichen, bewahre Umsicht und Besonnenheit.

22Sie werden dir Leben geben3,22 W Sie werden Leben für deine Kehle sein.

und dich schmücken wie eine schöne Halskette3,22 W und Anmut sein für deinen Hals..

23Durch sie3,23 W Dann. wirst du sicher deinen Weg gehen,

dein Fuß wird nirgends anstoßen.

24Wenn du dich zur Ruhe legst, schreckt dich nichts auf,

und wenn du eingeschlafen bist,

wird dein Schlaf erholsam sein.

25Hab keine Angst vor plötzlichem Unglück,

auch nicht vor Unheil3,25 W Unwetter., das über die Gottlosen hereinbricht.

26Denn der HERR ist deine Zuflucht,

er bewahrt dich davor, in eine Falle zu tappen3,26 W bewahrt deinen Fuß vor einer Schlinge. .

Richtiger Umgang mit dem Mitmenschen

27Verweigere niemand, der ein Anrecht darauf hat,

deine Unterstützung, wenn du etwas für ihn tun kannst.

28Sag nicht zu deinem Mitmenschen:

»Geh und komm später wieder –

ich werde es dir morgen geben«,

wenn du sofort helfen kannst.

29Führe nichts Böses gegen deinen Mitmenschen im Schilde,

der dir doch vertraut.

30Zettle nicht grundlos einen Streit mit jemand an,

der dir nichts Böses getan hat.

31Beneide keinen gewalttätigen Menschen,

wähle keinen der Wege, die er einschlägt.

32Denn der HERR verabscheut den, der auf Abwegen ist,

den Aufrichtigen jedoch gewährt er Freundschaft.

33Der Fluch des HERRN lastet auf dem Haus des Gottlosen,

doch die Wohnung des Rechtschaffenen segnet er.

34Mit den Spöttern treibt er Spott,

aber den Bescheidenen schenkt er Gnade.

35Weise Menschen werden Ehre erlangen,

aber die Dummköpfe ernten Schimpf und Schande.